Die Porträtfotografie

In diesem Artikel wird das nächste Genre Porträtfotografie betrachtet. Mit der Porträtfotografie werden Tiere und Menschen mittels einem Fotoapparat aufgenommen. Hier kann demnach zwischen Tierporträts und Menschenporträts weiter unterteilt werden.

Porträtfotografie – Grundlagen

PorträtfotografieDie Porträtfotografie ist ein Genre, was sehr vielseitig auch in anderen Genres teilweise angewendet wird. So verwendet die Polizei Ablichtungen und Fahndungsfotos, um Kriminelle schneller zu verhaften. Soll ein Porträtfoto gemacht werden, so muss man sich in ein Fotostudio bzw. Fotoatelier begeben. Dort sind die Bedingungen in der Regel exzellent, und der Fotograf kennt sich bestens mit Fotos aus diesem Genre aus. Gerne werden Porträts für Veranstaltungen oder Wahlkämpfen vorbereitet.

Porträtfotografie – Historie

Mitte des 19.Jahrhunderts wurden die ersten Porträtsfotos durch André Adolphe-Eugène Disdéri angefertigt. Er revolutionierte die Porträtfotografie, indem zum ersten Male Bilder im Carte de Visite gefertigt wurden. Damit waren derartige Aufnahmen auch für normal finanziell gestellte Bürger möglich. Die Fotografie -insbesondere das Genre der Porträtfotografie- erlangte dadurch eine deutlich gestiegene Aufmerksamkeit.

Richard Avedon

Richard Avedon gilt als einer der wichtigsten Fotografen des 20.Jahrhundert. Seine Porträtfotografie ist weltberühmt, obwohl die fotografische Dokumentation des Ablebens seines Vaters teilweise für große Empörung sorgte. Es muss betont werden, alles was Rang und Namen hatte, sich von ihm ablichten ließ. So waren die zum Beispiel „The Beatles“ und „Brigitte Bardot“ seine Kunden. Avedon gilt als Fotograf, der den Menschen mit allen seinen Facetten zeigt. Sowohl die Stärken als auch die Schwächen sind in seinen Porträtfotografien immer sichtbar. Avedon starb im Jahre 2004 in den USA.

Wirksame Tipps und Tricks

In der Fotografie steht stets der Grundsatz, dass Kamera und Foto sich auf einer Ebene befinden sollen. Es kann trotzdem nicht schlecht sein, mal die Perspektive zu wechseln. Interessant sind hier Bilder, die man von oben oder unten macht. Es ist auch mal erlaubt, gegen eine Lichtquelle zu fotografieren. Hier braucht man natürlich Übung. Und am Ende ganz wichtig. Personen sollen nicht wie Roboter aufgenommen werden, sondern möglichst in einer natürlichen Pose. Probiert es aus.

Danksagung

Wir möchten uns noch für das Bild bedanken bei www.RetroMediaNYC.com.
Das Bild wurde durch den Fotografen Alejandro Hidalgo mit einer Nikon D5000 aufgenommen. Fotomodel auf dem Bild ist Darienn Bumbaco. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Foto-Tricks © 2016 Frontier Theme
Animated Social Media Icons by Acurax Wordpress Development Company
Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen