Fotografie Kurse – Sehen und Beobachten

In Fotografie Kurse möchten die Teilnehmer in der Regel etwas über die Fotografie erlernen. Hier kann es Kurse für Fortgeschrittene oder Einsteiger geben. Ein weitere Frage stellt sich natürlich oftmals nach den Terminen und Zeitangaben. Die meisten Menschen arbeiten in der Woche, so dass für viele der Besuch eines Fotografie Kurses nur über das Wochenende stattfinden kann. Der Artikel stellt einen generellen Ablauf für einen Fotografie Kurs von Freitag bis Samstag dar.

Fotografie Kurse – Tag 1

Fotografie KurseWir wollen nun den Aufbau eines Kurses in der Fotografie betrachten. Dabei wird davon ausgegangen, dass dieser von Freitag bis Sonntag geht. Zunächst ist der Freitag der Tag der Ankunft. Nachmittags ab 15 Uhr treffen in der Regel die ersten Teilnehmer ein. Danach werden zunächst die Quartiere, die sich auch in der Nähe des jeweiligen Tagungsortes befinden sollten, aufgesucht. Nachmittags steht dann auch gleichzeitig ein lockeres gegenseitiges und ungezwungenes Kennenlernen im Vordergrund. In der Regel wird es ab 18 Uhr dann formal. Es findet die offizielle Begrüßung statt. Man stellt sich untereinander zügig vor. Die Planung der nächsten Tage wird ebenfalls angesprochen. Abends findet dann noch ein Abendessen statt. Entweder in der Gruppe, falls diese zu groß ist, werden entsprechende kleinere Gruppen gebildet. Die Dunkelheit in der Nacht bietet dann noch die Möglichkeit, die Nachtfotografie auszuprobieren.

Fotografie Kurse – Tag 2

Am Samstag geht es früh los. Nach dem Frühstück wird in der Regel um neun Uhr gestartet. Es folgen hier verschiedene Rede- und Präsentationsvorträge. Themen können aus der gesamten Fotografie sein. Hier kann man sich anhand der Genre Fotografie Einordnungen orientieren.
So kann man zum Beispiel mit der Portraitfotografie um 9 Uhr beginnen. Maximale Redezeit sollte eine halbe Stunde sein, damit die Teilnehmer wach und aufmerksam bleiben. Wichtig sind auch immer wieder Auflockerungseinheiten danach. Die Teilnehmer sollen schließlich aktiv etwas machen. So kann man bei den Portraits kleine Gruppen aus zwei Teilnehmern machen, so dass man gegenseitig nun Portraits aufnehmen kann. So wird aktiv geübt und der Spaß kommt auch nicht zu kurz. Die Mittagszeit findet in der Regel von 12:30 bis 13:30 Uhr statt. Die Erfahrung zeigt, dass viele Teilnehmer danach etwas träge sind. Also baut man am Besten einen Ausflug zu einem nahen Ziel ein. Man kann hier historische Gebäude zur Übung fotografieren. Um 15 Uhr findet dann noch die Nachbearbeitung der soeben gemachten Fotos am Rechner statt. Die Teilnehmer sind wieder aktiv. Ab 16 Uhr kann noch zwei eher theoretische Beiträge vortragen. Ab 17:30 Uhr ist dann Zeit für das Abendessen. Dieses kann wieder in einer oder mehreren Gruppen zu sich genommen werden.

Fotografie Kurse – Tag 3

Der Sonntag beginnt um 9 Uhr. Es folgen zunächst zwei eher theoretische Themen. So kann sich zum Beispiel das Thema Schwarz-Weiß-Fotografie mal vornehmen. Hier sollten auch Einstellungsmöglichkeiten vorgestellt werden. Sofern möglich kann nun noch ein Thema sein, den Einsatz verschiedener Software für die Fotografie vorzustellen. Um 12:30 Uhr findet wieder das Mittagessen statt. Danach werden die ersten Teilnehmer sich auf den Weg nach Hause machen. Viel Erfolg bei der Planung wünsche ich Euch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Foto-Tricks © 2016 Frontier Theme
Social Network Widget by Acurax Small Business Website Designers
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen