Fotografieren im Gebirge

Ein spezielles Gebiet der Fotografie sind die Aufnahmen von einem Gebirge. Neben einer guten Wanderausrüstung wie zum Beispiel Wanderschuhe gehört auch eine ordentliche Kondition dazu, um das durchaus anstrengende Besteigen von einem Gebirge zu meistern. Denn schließlich soll ja auch noch die Kameraausrüstung mitgenommen werden.

Vorbereitung einer Gebirge-Fotografie

GebirgeBegibt man sich generell ins Gelände so haben Hängetaschen an einem nichts zu suchen. Stattdessen gehört der Rucksack mit allem Notwendigen gepackt. Wenn es geht so sollte ein leichtes Stativ mitgenommen werden. Eine Spiegelreflexkamera macht mitunter schöne Bilder, ist aber aufgrund des Gewichtes nicht immer ideal. Heute gibt es bereits sehr gute Kompaktkameras, die ebenfalls gestochen scharfe Bilder machen, sehr leicht sind und gut in der Hand liegen. Reservebatterien bzw. Akkus sind oft sinnvoll. Im anstrengenden Gebirgsmarsch vielleicht aber zu viel als Gepäck. Auch hier gilt, dass man sich gut vorbereiten sollte, indem man seine technischen Geräte vorher voll auflädt. Für gewisse Wetterkapriolen sollte man im Gebirge gerüstet sein. Je nach Jahreszeit gehört ein guter Regenschutz mit in und auf den Rucksack.

Im Geländes eines Gebirges

Gebirgsmärsche können anstrengend sein. Trotzdem möchte man als Fotograf schöne Aufnahmen machen, die nicht verwischt oder verwackelt sind. De Mitnahme eines Stativs ist hier sehr empfohlen. Man sollte allerdings auf das Gewicht achten. Es muss hier dann auch nicht die Luxusausführung eines Stativs sein. Ein einfaches aber dafür leichtes Stativ tut es auch. Die Mitnahme von verschiedenen Filtern für die Dämpfung von bestimmten Effekten wie zum Beispiel Reflexionen ist empfehlenswert.

Schöne Fotoobjekte im Gebirge

Die Mittagssonne ist generell zu hart. Besser sind die Morgen- oder Abendstunden, da hier die Sonnenstrahlen nicht so stark sind und somit deutlich weicher auf dem Foto erscheinen. Eine vernünftige Routenplanung, die an interessanten Plätzen vorbeiführt, ist jedenfalls sehr sinnvoll. Manchmal kann man durchaus auch gegen die Sonne fotografieren. Dadurch eröffnen sic h einem vollkommen neue Perspektiven und Bildrichtungen. Weitere interessante Bilder zum Gebirge finden sich hier bei Patrick Schilling.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Foto-Tricks © 2016 Frontier Theme
Plugin for Social Media by Acurax Wordpress Design Studio
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen