Portfolio Fotografie – Geld verdienen

Mit einem Portfolio Fotografie müssen professionelle Fotografen versuchen, ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Portfolio Fotografie – Den Markt entdecken

Mit der Fotografie möchten natürlich die Fotografen auch gerne am Fotografiemarkt profitieren. Es ist also wichtig für einen Fotografen, das Marktpotential zu erkennen, und ein entsprechendes Fotografie-Portfolio zu erstellen. Es ist damit möglich, sich, seine Dienstleistung oder sogar die eigenen Fotos zu vermarkten und zu verkaufen. So sollten die Fotografen sich eine gute Mappe von interessanten Fotos zusammenstellen.

Portfolio Fotografie – Kopieren erlaubt, aber bitte nur die Ideen

Man sollte nun als erstes versuchen, einfach mal den Stars der Fotografie zu schauen. Was haben diese gemacht, um den Markt zu erobern. Wie haben sie das umgesetzt, um hier den Markt zu durchdringen. Interessant sind auch die Genres, in denen sich die Stars der Fotografie bewegen. Es spielt auch eine Rolle, für welches Thema man sich besonders selbst interessiert. Hier finden sich viele Bücher und Artikel in Fotomagazinen, von denen man sich inspirieren lassen kann. Es sollte auch klar beim Portfolio sein, um was es in diesem geht.

Portfolio Fotografie – Präsentation

Portfolio FotografieInteressant ist auch die Frage, wie und wo möchte der Fotograf seine Kollektionen zeigen. So wird immer häufiger auf Modellwebseiten Teile der Kollektionen gezeigt. Hier haben wir zum Beispiel unseren Eintrag in der Modellkartei eingetragen. So können digitale Fotos immer schnell von einem in ein anderes Format umgewandelt werden. Ebenfalls ist es möglich, die Fotos in den verschiedenen Software-Programmen zu verwenden. Wichtig ist es auch immer, noch einen Blick auf das eigene Produkt zu werfen. Man kann hier auch sich externe Hilfe heranziehen, denn oftmals ist der Blick aufs eigene Produkt nicht immer objektiv. Immer wichtig aber auch leider nicht ganz leicht ist es, eine gute Anzahl gemachter Fotos zu präsentieren. Zu viele verschrecken potentielle Kunden, zu wenige zeigen nicht das Talent und das Können des Fotografen in all seinen Facetten. Manchmal braucht man auch länger, um ein professionelles Produkt zu erstellen, was auch so ok ist. Für die Vermarktung stehen mittlerweile jede Menge gute Fotokaufbörsen zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Foto-Tricks © 2016 Frontier Theme
Social Media Icons Powered by Acurax Web Design Company
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen