Schönheit im Bild – Das Akt Fotoshooting

Es waren zuerst die Künste der Antike, die den menschlichen Körper in einem Akt Fotoshooting darstellten. Die Variabilität des Körpers übte seit vielen Jahrhunderten eine Faszination auf viele Künstler und Fotografen aus. Daher genießt das Akt Fotoshooting und die Darstellung der Menschen darauf eine große Beliebtheit. Der Artikel beleuchtet die Hintergründe, weshalb Menschen sich freiwillig einem Shooting unterziehen und worauf man als Fotograf achten sollte.

Akt Fotoshooting Grundlagen

Akt FotoshootingGenerell findet ein Akt Shooting ohne Bekleidung statt. Allerdings gibt es gewisse Klassifizierungen. Die sogenannten Bodyparts betonen bestimmte Körperteile wie z.B. die Brust. Es wird dabei nicht der ganze Körper fotografiert. Der Teilakt lässt bestimmte Körperteile mit Kleidung bedeckt, während andere nackig sind. Der klassische Akt zeigt den Menschen absolut nackt vor der Kamera. Dabei versucht man als Fotograf dennoch bestimmte Körperpartien genauer in den Vordergrund zu bekommen. Hier kommt es dann auf das Zusammenspiel von Beleuchtung und Schatten an. Ein Akt Fotoshooting kann quasi überall abgehalten werden. Viele Shootings finden im Studio des Fotografen statt, andere wiederum möchten ein Zusammenspiel von Natur und Mensch erwirken, so dass Model und Fotograf sich in die freie Natur begeben.

Akt Fotoshooting – Atmosphäre ist wichtig

Das Shooting muss allgemein von einer vertrauensvollen Zusammenarbeit zwischen dem Fotografen und dem Model geprägt sein. Das geht damit einher, dass das Model sich nicht auf dem Set seiner Kleidung entledigt, sondern dieses in einer separaten Umkleidekabine oder Raum erledigen kann. Damit signalisiert man auch, dass hier das Shooting beginnt und man sozusagen arbeitet. Sollte sich das Model nicht wohlfühlen, so kann es erstmal mit leichter Bekleidung anfangen. Wichtig ist auch die Kommunikation. Das Shooting darf nicht still und heimlich stattfinden. Der Fotograf sollte oft und genau mit dem Model reden und welche Pose es dabei weshalb einnehmen soll. Damit wird das Model auch in der Regel vom Fotografen motiviert und man kann als Tandem viel Spaß beim Shooting entwickeln. Sollte sich das Model schlecht vor der Kamera fühlen, so sollte der Fotograf hier mit Verständnis reagieren.

Akt Fotoshooting – Kosten und Zeit

Ein ordentliches Shooting benötigt ungefähr zwei Stunden. Hier kommt es natürlich auch auf Gegebenheiten an. Was soll fotografiert werden, wie viele Versuche braucht man bzw. wie viele Fotos müssen gemacht werden. Möchte man als Kunde als Shooting machen lassen, zum Beispiel weil man den Partner oder die Partnerin überraschen möchte, so fallen natürlich auch Kosten für den Fotografen an. Je nach Zeit und Aufwand muss man schon so zwischen 200 bis 500 Euro pro Foto Shooting rechnen. Dieses sollte in jedem Fall vorab zwischen Kunde und Fotografen geklärt sein, damit es hier nicht zu Missverständnissen kommt. Weitere Informationen finden sich zum Beispiel hier.

1 Comment

Add a Comment
  1. Ich finde, man muss einfach den „eigenen“ Photographen finden, dem man völlig vertraut und mit dem man sich entspannt und natürlich fühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Foto-Tricks © 2016 Frontier Theme
Animated Social Media Icons by Acurax Responsive Web Designing Company
Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen