Tierfotografie – Schwierig und machbar

Der Artikel über die Tierfotografie zeigt, was alles bei der Aufnahme von Tieren zu beachten ist. Man muss viel Zeit mitbringen, damit als geduldig sein. In der Regel meint man damit, dass die Tiere in einer natürlichen Umgebung aufgenommen werden. Aber natürlich ist es erlaubt, Tier auch im Zoo, zuhause oder im Aquarium aufzunehmen. Es gibt übrigens auch einen Wettbewerb, der sich ausschließlich mit der Tierfotografie beschäftigt. Im Jahre 1964 von der BBC gegründet hat sich dem Wettbewerb das Natural History Museum angeschlossen. Für Ermittlung des Siegers werden dabei mehrere Kategorien ausgewertet und berücksichtigt.

Tierfotografie – Position bei der Aufnahme

TierfotografieBei der Tierfotografie besteht das Problem darin, dass man es mit scheuen Tieren zu tun bekommt. Fotoaufnahmen können damit in der Regel nur aus einer entsprechenden Entfernung gemacht werden. Es ist damit schwierig, mit einer Hobbyausrüstung gute Bilder von großen Wildtieren. So braucht man schon Objektive mit rund Brennweiten von 135 Millimeter.
Möchte man Insekten aufnehmen, so empfiehlt sich der Einsatz von Makroobjektiven. Bei der Aufnahme selbst sollte man sich in etwa auf der Höhe des jeweiligen Tieres befinden. Man sollte dabei dann das Gesicht, insbesondere die Augen des Tieres fixieren, was natürlich schwierig genug ist. Aus meiner Erfahrung kann ich das gut bei meinen früheren Frettchen berichten. Die habe ich immer mit einer Paste ruhig bekommen, bzw. sie waren so sehr abgelenkt damit. Ein Stativ sollte auch benutzt werden, um Ruhe ins Bild zu bekommen. So kann auch der optische Zoom sehr gut genutzt werden.

Tierfotografie – Was darf aufs Bild

Das eigentliche Tierobjekt muss natürlich ins Bild. Natürliche Umgebung wie Bäume oder Hügel sind auch erlaubt. Was nicht herein darf, sind die Umzäunungen, Glas oder Gitter. So kann man es versuchen, den Fotoapparat durch den Zaun zu bekommen, um ein Foto zu machen. In der Regel sollte man sich dem Tier so nah wie möglich nähern. Bei Löwen zum Beispiel sollte man seinen optischen Zoom bemühen, da Raubtiere einfach zu gefährlich sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Foto-Tricks © 2016 Frontier Theme
Animated Social Media Icons by Acurax Wordpress Development Company
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen