Video aufnehmen mit dem Camcorder

In diesem Artikel kümmern wir uns um das Video aufnehmen mit einem Camcorder und was dabei besonders beachtet werden muss. Zwar besitzen die meisten Smartphones bereits eine Kamera mit Videoaufnahmefunktion, jedoch wird man schnell die Vorteile eines separaten Camcorders zu schätzen wissen.

Video aufnehmen – Grundlagen

Jedes Großereignis wird mittlerweile mit einem Smartphone aufgenommen. Dieses können bestimmte Konzerte, Politiker oder die Abschlussfeier der Kinder sein. Oftmals lässt jedoch die Qualität der Video zu wünschen übrig. Die Tonqualität ist nicht so gut wie man vielleicht während der Aufnahme erwartet hat. Dazu kommen Videos, die besonders durch ihr Rauschen auffallen. Auch die Zoomfunktion hält mit einem Smartphone nicht immer das, was man zunächst erwartet hat. Um diese Probleme zu beseitigen, besteht nur die Möglichkeit des Camcordereinsatzes.

Video aufnehmen – Eigenschaften eines Camcorders

Video aufnehmenEin Camcorder ist einer Smartphone-Kamera in vielen Dingen beim Video aufnehmen überlegen. Es bilden sich hierbei einige wichtige Aspekte heraus, die man beim Kauf eines Camcorders unbedingt zu beachten hat. So ist schnell klar, dass ein gutes stabiles Stativ unbedingt eingesetzt werden muss. So lassen sich Verwacklungen bei der Aufnahme vermeiden. Die Akkus sind bei einem Camcorders sehr stark. Nach meinen Erfahrungen hält ein Akku schon mindestens 45 Minuten durch. Dennoch habe ich mir persönlich ein Ersatzakku zugelegt, um schnell mit dem Camcorder weiterdrehen zu können. Der Camcorder sollte auch leicht und gut in einer Hand liegen. Die Funktionstasten müssen einfach und gut erreichbar sein. Die meisten Camcorder verfügen über interne Speicher, das Zulegen einer externen SD-Karte mit mindestens 32 Gigabyte ist dennoch sehr empfehlenswert. Die Bedienung der Funktionen sollte über ein großes Display mit Touchscreenfunktion mit einer Diagonale von drei Zoll erfolgen. Digitaler Zoom ist möglichst zu vermeiden, stattdessen sollte nur noch optischer Zoom verwendet werden.

Video aufnehmen – Videoschnitt, Stativ und Zoom

Jeder hat das schon erlebt, zoomt man an ein Objekt heran, so wird das Bild verwackelt. Da hilft nur der Einsatz eines Stativs, um hier mehr Stabilität zu bekommen. Generell sollte sowieso auf Zoom verzichtet werden. Besser ist, dass man das entsprechende Objekt der den Gegenstand näher herantritt. Jetzt stellt sich einem die Frage, wie lange eine Videosequenz sein sollte. Ich persönlich empfehle hier immer 20 Sekunden. Damit kann ich mögliche Verwackler am Ende oder Anfang eines Videodrehs elegant löschen bzw. schneiden.

Video aufnehmen von bewegten Objekten

Mit ist es auch schon passiert, dass ich Videos von zu ruhigen Objekten aufnehmen. Hier muss man Aktionen mit Objekten reinbringen, die sich auch bewegen. Tiere und Menschen eignen sich hier hervorragend. Man selbst kann auch mal die Perspektive verändern, zum Beispiel an Blumen und Biene nah heran gehen. Aufpassen, dass man nicht gestochen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Foto-Tricks © 2016 Frontier Theme
Animated Social Media Icons by Acurax Responsive Web Designing Company
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On Google PlusVisit Us On PinterestVisit Us On YoutubeCheck Our Feed

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen